Haben Sie jemals unter schlechtem Schlaf gelitten? 

Wir alle haben mindestens einmal in unserem Leben schlecht geschlafen und waren wahrscheinlich am nächsten Tag müde, gereizt und schlechter gelaunt als gewohnt. 

Diejenigen, die an Schlaflosigkeit oder einer Form von Schlafstörungen leiden, wissen, dass das kein Spaziergang ist. Schlafentzug kann starke Auswirkungen haben. 

Schlafmangel erschwert Konzentration, klares Denken und führt zu Reizbarkeit. Studien von Christina Gobin von der University of Florida und Sandra Tamm vom Karolinska Institutet zeigen, dass Schlafentzug zu einer negativen Einstellung und einer schlechten Emotionsregulation führt. Das bedeutet: Wir neigen dazu, emotionale Reize bei Schlafmangel negativ zu interpretieren. Der Umgang mit unseren Emotionen wird schwieriger. 

Doch wir interpretieren die Dinge nicht nur negativ. Wir erinnern uns auch leichter an sie und konzentrieren uns daher mehr auf Negatives. 

Die Folge ist, dass wir bei Müdigkeit anfälliger für psychische Erkrankungen sind, insbesondere Depressionen. Es wird schon lange angenommen, dass Schlafentzug eine wichtige Rolle bei Depressionen spielt.

Sind Sie anfälliger für psychische Erkrankungen, kann der Schlafmangel zu einer Verstärkung von Symptomen führen.

Deshalb ist Schlaf so wichtig für Ihre Gesundheit – Sowohl mental als auch körperlich. 

Er hilft dabei Emotionen zu regulieren und die Welt auf eine positivere Weise zu sehen. 

SonicTonic unterstützt vielen Menschen beim Ein- und Durchschlafen – jede Nacht.
Wenn Sie also Ihre Schlafqualität verbessern wollen, sollten Sie es mit SonicTonic versuchen. 

Um einen kostenlosen Gutschein zum Testen von SonicTonic zu erhalten, senden Sie eine E-Mail an mit dem Betreff „sleepsalon2019“ an info@sonictonic.io

Mehr über Schlafentzug erfahren Sie hier:

“Sleep Deprivation Leads to Negative Impressions, Finds New Study” 

https://interestingengineering.com/sleep-deprivation-leads-to-negative-impressions-finds-ne w-study 

“A sleep-deprived brain interprets impressions negatively” : 

https://news.ki.se/a-sleep-deprived-brain-interprets-impressions-negatively 

“Poor Sleep quality is associated with a negative cognitive bias and decreased sustained attention”Christina M. Gobin, Jonathan B. Banks, Ana I. Fins, Jaime L. Tartar. Division of Social and Behavioral Sciences and Center for Psychological Studies, Nova Southeastern University, Fort Lauderdale, FL, USA
https://rdcu.be/bU4HS 

Sleep deprivation compromises resting-state emotional regulatory processes: An EEG Study – Jinxiao Zhang, Esther Yuet Ying Lau, Janet H. Hsiao. Department of Psychology, the University of Hong Kong.
https://rdcu.be/bU4HZ